Blick vom 1. Obergeschoss bis zum MeerDer geschützte Gartenbereich
Wohnen im historischen Bauernhaus
Hosted by Antje
Antje is the host.
5 guests
3 bedrooms
5 beds
1.5 baths
5 guests
3 bedrooms
5 beds
1.5 baths
You won’t be charged yet
"Old-Büdnerei" Do you want to relax, walk along the sea and in the woods or lounging around in the garden and on the beach? Then we can offer them this in our "old-fashioned bakery" on the outskirts of Kühlungsborn, embedded in fields.
translated by Google

„Alte-Büdnerei“

Sie haben Lust auf Entspannung, Spaziergänge am Meer und im Wald oder Faulenzen im Garten und am Strand? Dann können wir ihnen dies in unserer „Alten Büdnerei“ am Rande von Kühlungsborn, eingebettet in Feldern, bieten.

The space

The farmhouse was preserved in its original form and adapted to today's living comfort. The apartment on the first floor you enter through a side entrance of the barn, where the garden is also. Through a staircase you enter into the apartment with large open kitchen and dining and living area. In the former smokehouse is now the spacious bathroom, 3 bedrooms are available, 1 sleeping sofa on the gallery can be switched. Possibly. Also 1 room in front of the apartment "Alte-Büdnerei"
translated by Google

Das Bauernhaus wurde in seiner Ursprungsform erhalten und dem heutigen Wohnkompfort angepasst. Die Wohnung im 1. Obergeschoss betreten Sie durch einen Seiteneingang der Scheune, wo auch der garten liegt. Über eine Treppe gelangen Sie in die Wohnung mit großer offener Küche und Ess- und Wohnbereich. In der ehemaligen Räucherkammer befindet sich nun das geräumige Bad, 3 Schlafzimmer stehen Ihnen zur verfügung, 1 Schlafsofa auf der Galerie kann dazugeschaltet werden. Evtl. auch noch 1 vor der Wohnung liegendes Zimmer.„Alte-Büdnerei“

Guest access

You can use the garden area in front of the apartment with the appropriate garden chairs and chairs. There is also a barbecue available. Swing and sandbox can be used under the supervision of the parents at their own risk. Football should be played on the back of the meadow in order to protect the plants in the garden. A sauna in the barn can be used by you as well. It costs 20 € each aisle. Washing machine 4,50 €.
translated by Google

Sie können den Gartenbereich vor der Wohnung mit den dazugehörigen Gartenliegen und Stühlen benutzen. Ebenso steht Ihnen ein Grill zur Verfügung. Schaukel und Sandkasten können unter der Aufsicht der Eltern auf eigene Gefahr genutzt werden. Fußball sollte hinten auf der Wiese gespielt werden, um im Gartenbereich die Bepflanzung zu schonen.Eine Sauna in der Scheune kann ebenso von Ihnen mitgenutzt werden. Sie kostet 20 € je Gang. Waschmaschine 4,50 €.

Interaction with guests

We can be reached by mobile phone or also personally on the spot, on site, our caretaker will explain and show you everything.
translated by Google

Wir sind per Handy oder auch persönlich vor Ort zu erreichen, vor Ort wird Ihnen unser Hausmeister alles erklären und zeigen.

Other things to note

Since our house is not located directly in the village, but in the fields above Kühlungsborn, it is just in summer very pleasant to be a little further from the hustle and bustle of the beach. Tips and hints for the stay in the "Alte Büdnerei" Welcome to the Alte Büdnerei in Unterbastorf. We hope you have had a pleasant trip and have arrived well. To make your stay and start your holiday a bit easier, we would like to share our personal experiences with you. Have fun studying the pages. 1. Practical tips for the beginning: buns, shopping, ... For the good morning, there are the best rolls and baguettes or an early breakfast at the bakery boy right down at the pier or at the harbor. This is indeed a bakery label, but especially the city crusaders, pumpkin and sunflower seed rolls are great. Also suitable as blanks for self-baking for the morning. In the Strandstr. In the case of X-rays there are the best croissants, undoubtedly the best confectioner far and wide, the cakes are really "exceptional". If you want to get it quickly from us, get to the gas station on the right the Schlossallee high (about 200 m) in the morning also quite acceptable rolls. The breakfast is available at all bakeries, at the petrol station anyway and in the bookstore of Strandstr. The Baltic Sea newspaper tells you every day (except Sundays) what is going on in K'Born and the surrounding area. For the big purchases, Penny is inexpensive at the New Line. Edeka new purchase at the Rerikerstraße (local entrance K`Born-West) is well sorted and also good in fresh produce, there is also a drinks shop (the selection of good wines is low, half way good wine is in West in a wine shop Poststraße / Corner of Hermannstrasse, Kraut and Rüben in Ost (Strandstrasse) has mostly good fruit, vegetables and herbs, the week market is in K`Born as well as in Bad Doberan (on Thursdays to be recommended) good fish in K'Born West in the sales bay with restaurant of the fisherman at the Baltic Sea at the Kunsthalle, where the hotel "Schloss am Meer" is. If you feel the people in the shops times as unfriendly, then the deceives. Here in Meck-Pom is not talked so much, because you bring everything dry to the point without the mouth long, since it is too windy. 2. Beaches and (water) sports There are a lot of very different and beautiful beaches between Fulgen (east Kühlungsborn) and Rerik (quite west of Kühlungsborn). Let's go from east to west. The beaches are about 10 minutes by car and 20 minutes by bike. At the Mollihaltestelle Steilküste iH from Wittenbeck (left at the inn "Nasses Eck") is a beautiful wide sandy beach for all clothing variants - mostly nude -, not quite so overflow and quite nice people. Further to the west of the dog beach, just for dog owners recommended. Then further west of the Fulgenbach, behind the harbor, already in Kühlungsborn and after-term Scanhotel is the sand beach for all purposes, especially for water sportsmen and volleyball players. From here, you can easily reach the beach: turn right into Landweg, then turn left onto Schloßstraße, then right behind the Molli stop, turn right into Cu-banzestraße, straight ahead to Scanhotel. There is ample parking space - if necessary behind the Scanhotel. Here also starts the resort tax zone and beach baskets can be rented as well as boats and surfboards here. West of the pier then begins to Kühlungsborn-Ost (height hotel castle by the sea) the "well-bourgeois" beach. Can also be quite nice, especially because one behind the dunes / forest on the Baltic Sea in the hotels and cafes good coffee. Especially nice to the beach walk plus bath it is in West at the Kunsthalle, where a beautiful beach, boats and a branch of Café Röntgen and bakery boy, where one can enjoy the various coffees. At the Ostseeklinik, K'born West (passing the campsite), there is a parking lot from which a small path along the clinic leads to the beach. Here is mostly not so much going on, but a very nice dune beach and starting point for further running at the water. A bit further west, but worth the way to the beach in Kägsdorf or Meschendorf: from us on the left in the country road, then at the end of the country road to Bastorf, then behind the guesthouse "Zum Leuchtturm" Always along this road to Kägsdorf, turn left again to the farmhouse and then straight on to the beach. Here is a wide natural beach. At the front of the parking lot you can also go without stones in the shallow and almost always clear water. Also here is mostly naturist, but everyone how he wants. Further back there is a volleyball field. If you want to have peace, you go further east. Here is also a nice and wide beach, few people and at the Riedensee it is just beautiful. Here you can make wonderful beach walks, no matter what time of the year. In Rerik the steep coast is recommended. Especially for biking from Bastorf to Rerik you have a nice view above the sea. The best way is to hit the coast just before Rerik or go through Rerik to the main beach and Salzhaff. (On the steep coast at the top of Rerik you can eat in the restaurant "Zur Steilküste" very good fish with homemade mashed potatoes) Surfing can be in many places, the best Surfrevier is however the Salzhaff. Unless someone is a professional and dares wind strength 4 also the Baltic Sea too. A good Surfstelle at the Salzhaff is behind Teßmannsdorf, which is again about 20 minutes in the direction of Neubukow, behind Zweedorf, then turn right to Blengow, then behind Roggow ... (best map take). Here you can get to the water and the water has almost everywhere. If you are looking for a nice ambience on the beach with a view of a beautiful architecture and also nice people, the beach of Heiligendamm would be recommended, which is now no longer rocky, since sand was washed up and not so easy for the simple tourism (Website hidden) .: The Baltic Sea should not be underestimated, it can sometimes have high waves, which is fun, but also dangers. There are sandbanks behind which it gets deeper. You should also take care of children in water. Best never ever so far out, then nothing happens (because now and then happens here but just something). The golf course of the Golfclub Wittenbeck is a beautifully situated 9-hole course, where you can easily play as a stranger (phone number hidden)), which is just to the 18-hole course. For tennis players, the tennis courts in Ost am Lindenpark are highly recommended - new and in a great location - everyone can play here. 3. Restaurants and pubs There are several good to very good restaurants. Our favorite restaurant "for good" is the Wilhelm's in the beach street, in the hotel Neptun. The kitchen is very good, the wines just-so and also the service is good, and the people very nice. The decor of the restaurant is very appealing, also the hotel is by the way well done. Tip: Tasty appetizers and from the main dishes the offered half tasting portions. You will surely be satisfied and it may fit one of the really delicious desserts (Tel: (phone number hidden)). New is also in the Villa Astoria the restaurant of Tillmann Hahn'Gasthaus in East, the one lucullically very spoiled. In the hotel "Travel Charme Ostseehotel Kühlungsborn" down at the Seebrücke in East you can also eat well and - if you get a table directly in front - a great view of the Baltic Sea, good food is also available in the Strandhotel "Sonnenburg" directly at the beach road. To be recommended is also the restaurant in the Europahotel on the beach street, is inside at least more appealing than outside; The kitchen is really good, especially in terms of price / performance ratio. Here you can also have breakfast early. The Pizzeria Rossini under the colonnades in West is also very recommendable, for Berliners: the Pizzabäcker there comes from the "12 Apostles". "Zum Harten Törn" next to the Kunsthalle is recommended because of its hearty food and good prices as well. Many locals are there. At the port you will find the "Vielmeer" with live music at the weekend and a lot of humming but also good food. Good fish can be found in the fish crate on Strandstraße and the "Hotel am Strand" on the Baltic Sea (coming from the East). It is also nicer inside than it looks from the outside. The Cypriot cuisine in the Famagusta in the beach street is mostly good. In the hotel "Aquamarin" in K'Born-West there is a nice Irish pub, in monkfish you can also drink only one beer. The night bar in the Villa Baltic impresses with the combined charm that the remains of the old bath architecture and the remains of the GDR decor still spread (when it has up). Now a few tips for "abroad". In Bad Doberan it tastes great in the spa hotel "Am Kamp" (Tel .: (phone number hidden)) and it is also the interior. The Kempinski Grand Hotel in Heiligendamm does not have to be a "must", but is worth it - you can eat well without a suit, a bit finer and somewhat stilted it is already. In Rostock, the "maritime" is particularly worthwhile for the genuine maritime ambience right next to the harbor. Here it is easy, but the (mostly) fishy taste is good. In Warnemünde you can go next to the Gartenlaube
translated by Google

Da unser Haus nicht direkt im Ort liegt, sondern in den Feldern oberhalb von Kühlungsborn, ist es gerade im Sommer sehr angenehm, etwas weiter vom Trubel des Strandes zu sein.
Tips und Hinweise für den Aufenthalt in der „Alten Büdnerei“
Herzlich willkommen in der Alten Büdnerei in Unterbastorf. Wir hoffen, Sie hatten eine angenehme Fahrt und sind gut angekommen. Um Ihnen den Aufenthalt und Start in den Urlaub ein wenig zu erleichtern, möchten wir Ihnen unsere persönlichen Erfahrungen gerne weitergeben. Viel Spaß beim Studieren der Seiten.

1. Praktische Tipps für den Anfang: Brötchen, Einkaufen, ...

Für den guten Morgen gibt es die besten Brötchen und Baguettes oder auch ein Frühs-tück bei der Bäckerei Junge direkt unten an der Seebrücke oder am Hafen. Das ist zwar eine Bäckereikette, aber insbesondere die Stadtkrosser, Kürbis- und Sonnenblumenkern-brötchen sind klasse. Auch als Rohlinge zum Selberaufbacken für den Morgen geeignet. In der Strandstr. bei Röntgen gibt es die besten Croissants, zweifellos der beste Konditor weit und breit, die Kuchen sind wirklich „exceptionell“. Wer es schnell von uns aus haben will, bekommt an der Tankstelle rechts die Schlossallee hoch (ca. 200 m) morgens auch ganz akzeptable Brötchen.
Die Frühstückszeitungen gibt es bei allen Bäckern, an der Tankstelle sowieso und in dem Buchladen der Strandstr. Die Ostseezeitung sagt einem täglich (außer Sonntags), was in K´Born und Umgebung alles los ist.
Für die großen Einkäufe ist Penny an der Neuen Reihe preiswert. Edeka Neukauf an der Reriker Straße (Ortseingang K`Born-West) ist gut sortiert und auch in Frischwaren gut, hier gibt es auch einen Getränkeladen (die Auswahl guter Weine ist gering; halbwegs gu-ten Wein gibt es in West in einem Weinladen Poststraße/Ecke Hermannstrasse. Kraut und Rüben in Ost (Strandstrasse) hat meist gutes Obst, Gemüse und Kräuter. Wochen-markt ist sowohl in K`Born als auch in Bad Doberan (donnerstags zu empfehlen). Guten Fisch gibt´s in K´Born West in dem Verkaufspavillion mit Restaurant des Fischers an der Ostseeallee an der Kunsthalle, da wo das Hotel „Schloss am Meer“ ist.
Wenn Sie die Leute in den Geschäften mal als unfreundlich empfinden, dann täuscht das. Hier in Meck-Pom wird nicht so viel gesprochen, da bringt man alles recht trocken auf den Punkt ohne den Mund lang aufzuhalten, da es zu windig ist.


2. Strände und (Wasser-)Sport

Es gibt eine Menge ganz unterschiedlicher und schöner Strände zwischen Fulgen (östlich Kühlungsborn) und Rerik (ganz westlich von Kühlungsborn). Gehen wir mal von Ost nach West. Die Strände sind ca. 10 Minuten mit dem Auto und 20 Minuten mit dem Fahrrad entfernt.

An der Mollihaltestelle Steilküste i.H. von Wittenbeck (links ab am Gasthof „Nasses Eck“) ist ein schöner breiter Sandstrand für alle Bekleidungsvarianten - überwiegend FKK -, nicht ganz so überlaufen und recht nette Leute. Weiter westlich davon kommt der Hunde-strand, eben nur für Hundehalter zu empfehlen.
Dann weiter westlich des Fulgenbaches, hinterm Hafen, schon in Kühlungsborn und hin-term Scanhotel ist der Sandstrand für alle Zwecke, insbesondere für Wassersportler und Volleyballspieler. Von uns aus ist dieser Strand leicht erreichbar: rechts in den Landweg, dann links die Schloßstraße runter und dann hinter der Mollihaltestelle rechts in die Cu-banzestraße immer geradeaus zum Scanhotel. Dort gibt es hinreichend Parkplätze - not-falls hinterm Scanhotel. Hier beginnt auch die Kurtaxenzone und Strandkörbe kann man ebenso wie Boote und Surfbretter hier auch mieten.
Westlich der Seebrücke beginnt dann bis Kühlungsborn-Ost (Höhe Hotel Schloß am Meer) der „gut-bürgerliche“ Strand. Kann auch ganz nett sein, insbesondere weil man hinter den Dünen/Wald auf der Ostseeallee in den Hotels und Cafés gut Kaffeetrinken kann. Besonders nett zum Strandgang plus Bad ist es in West an der Kunsthalle, wo ein schöner Strand ist, Boote und eine Dependance von Café Röntgen und Bäckerei Junge, wo man die diversen Kaffeesorten genießen kann.

Auf Höhe der Ostseeklinik, K`born West (man fährt am Campingplatz vorbei) gibt es ei-nen Parkplatz, von dem ein kleiner Weg entlang der Klinik zum Strand führt. Hier ist meis-tens nicht soviel los, aber ein sehr schöner Dünenstrand und Ausgangpunkt zum weiteren Laufen am Wasser.

Ein bisschen weiter nach Westen, aber lohnend ist der Weg zum Strand in Kägsdorf oder Meschendorf: von uns links hoch in den Landweg, dann oben am Ende des Land-weges links in Richtung Bastorf, dann hinter der Pension „Zum Leuchtturm“ rechts rein und immer entlang dieser Straße bis nach Kägsdorf, dort wieder links zum Gutshaus und dann wieder geradeaus bis zum Strand. Hier ist ein breiter naturbelassener Strand. Vorne am Parkplatz kann man auch ohne Steine in das flache und fast immer klare Wasser ge-hen. Auch hier ist überwiegend FKK, aber jeder wie er will. Weiter hinten gibt es ein Vol-leyballfeld. Wer seine Ruhe haben will, geht weiter östlich. Hier ist ebenfalls ein schönen und breiter Strand, wenig Leute und am Riedensee ist es einfach nur schön. Hier kann man herrliche Strandspaziergänge machen, egal zu welcher Jahreszeit.
In Rerik ist die Steilküste empfehlenswert. Besonders für Radtouren von Bastorf nach Rerik hat man einen schönen Blick oberhalb des Meeres. Am besten kurz vor Rerik an die Küste schlagen, oder durch Rerik durchfahren bis zum Hauptstrand und Salzhaff. (An der Steilküste Ortsanfang Rerik kann man im Restaurant „Zur Steilküste“ sehr guten Fisch mit selbstgemachtem Kartoffelpüree essen)

Surfen kann man an vielen Stellen, das beste Surfrevier ist jedoch das Salzhaff. Es sei denn, jemand ist Profi und traut sich ab Windstärke 4 auch noch die Ostsee zu. Eine gute Surfstelle am Salzhaff ist hinter Teßmannsdorf, welches nun wieder ca. 20min in Richtung Neubukow liegt, hinter Zweedorf, dann rechts ab nach Blengow, dann dahinter Richtung Roggow... (am besten Karte nehmen). Hier kann man ganz ans Wasser ran und das Wasser hat fast überall Stehtiefe.

Falls Sie ein nettes Ambiente am Strand mit Blick auf eine schöne Architektur und auch netten Leuten suchen, wäre noch der Strand von Heiligendamm zu empfehlen, der nun nicht mehr steinig ist, da Sand aufgespült wurde und nicht so leicht für den einfachen Tou-rismus zu erreichen (website hidden).: Die Ostsee sollte man nicht unterschätzen, sie kann manchmal auch hohe Wellen haben, was Spaß macht, aber auch Gefahren birgt. Es gibt Sandbänke, hinter denen es dann doch tiefer wird. Auch bei Unterzug im Wasser sollte man bei Kindern aufpassen. Am besten nie so weit raus, dann passiert auch nichts (denn ab und an passiert hier eben doch mal was).

Der Golfplatz des Golfclub Wittenbeck ist ein schön gelegener 9-Lochplatz, auf dem man problemlos als Fremder spielen kann (phone number hidden)), der gerade zum 18-Lochplatz ausgebaut wird. Für Tennisspieler sind die Tennisplätze in Ost am Lindenpark sehr zu empfehlen – neu gemacht und prima gelegen – hier kann jeder spielen.


3. Restaurants und Kneipen

Es gibt etliche gute bis sehr gute Restaurants. Unser Lieblingsrestaurant „für gut“ ist das Wilhelm´s in der Strandstraße, im Hotel Neptun. Die Küche ist sehr gut, die Weine eben-so und auch der Service ist gut, und die Leute sehr nett. Die Einrichtung des Restaurants ist sehr ansprechend, auch das Hotel ist übrigens gut gemacht. Tip: Leckere Vorspeisen und von den Hauptgerichten die angebotenen halben Probierportionen. Davon wird man sicher satt und es paßt evtl. noch eine der wirklich leckeren Nachspeisen (Tel:(phone number hidden)). Neu ist auch in der Villa Astoria das Restaurant von Tillmann Hahn´Gasthaus in Ost, der einen lukullisch sehr verwöhnt.
Im Hotel „Travel Charme Ostseehotel Kühlungsborn“ unten an der Seebrücke in Ost kann man auch gut essen und hat - wenn man einen Tisch direkt vorne bekommt - einen tollen Blick auf die Ostsee, gutes Essen gibt es ebenso im Strandhotel „Sonnenburg“ direkt an der Strandstraße. Zu empfehlen ist auch das Restaurant im Europahotel an der Strandstraße, ist innen zumindest ansprechender als außen; die Küche ist wirklich gut, insbesondere gemessen am Preis-/Leistungsverhältnis. Hier kann man auch gut frühstü-cken. Die Pizzeria Rossini unter den Kolonnaden in West ist auch sehr empfehlenswert, für Berliner: der Pizzabäcker dort kommt vom „12 Apostel“.
„Zum Harten Törn“ neben der Kunsthalle ist wegen seines deftigen Essens und guter Preise ebenso zu empfehlen. Viele Einheimische sind dort. Am Hafen finden Sie das „Vielmeer“ mit Live Musik am Wochenende und viel Rummel aber auch gutem Essen.

Guten Fisch gibt es in der Fischkiste an der Strandstraße und im „Hotel am Strand“ an der Ostseeallee (von Ost kommen). Es ist innen auch netter als es von außen aussieht Die zypriotische Küche im Famagusta in der Strandstraße ist meistens gut. Im Hotel „Aquamarin“ in K´Born-West gibt es einen netten Irish Pub, im Seeteufel kann man auch nur ein Bier trinken. Die Nachtbar in der Villa Baltic besticht durch den kombinierten Charme, den die Reste der alten Bäderarchitektur und die Reste der DDR-Einrichtung noch verbreiten (wenn sie auf hat).

Nun noch einige wenige Tips für „auswärts“. In Bad Doberan schmeckt es im Kurhotel „Am Kamp“(Tel.: (phone number hidden)) prima und es stimmt auch das Interieur. Das Kempinski Grand Hotel in Heiligendamm muss kein „Muss“ sein, lohnt sich aber schon – man kann dort auch ohne Anzug gut essen, ein bisschen feiner und etwas gestelzter ist es aber schon.

In Rostock lohnt sich für das echte maritime Ambiente besonders die „Kogge“ direkt un-ten an der Straße am Hafen. Hier geht´s einfach zu, aber das (überwiegend) fischige Es-sen schmeckt. In Warnemünde kann man neben der Gartenlaube (s.o.) im Hotel „Hüb-ner“ sehr gut essen, manchmal ist es ein bißchen „Schicki-Micki“, aber in entspannter Urlaubsatmosphäre kann man sich hierüber auch gut amüsieren. In Wismar sind der „Al-te Schwede“ und „Zum Weinberg“ wohl ein Muß, bei schönem Wetter ist es abend aber unten am Hafen in den vielen Restaurants netter.


4. Kultur

Hierüber wird in allen möglichen Führern ausführlich berichtet. Schauen Sie einfach mal in die diversen Bücher bei uns im Schrank oder wo sie gerade rumliegen. Rostock und Wismar als Hauptkulturorte sind ca. 30 min entfernt.

Lohnenswert sind fast immer die Veranstaltungen der Mecklenburger Sommerfestspiele.

Für Malereiinteressierte lohnt sich die Beschäftigung mit den Künstlern der (im Vergleich zu der Ahrenshooper oder Worpsweder Künstlerkolonie) wenig bekannten Schwaaner Künstlerkolonie, siehe unten bei „Ausflügen“, sehr lohnenswert. Unser Nachbar, Dieter Becker (weißes Haus schräg gegenüber), ist ein durchaus renommierter Maler, der sich über einen Besuch von Kunstinteressierten freut (etliche Bilder von ihm werden sie bei uns sehen, Tel: (phone number hidden)).

Kinos (sofern man die hier laufenden Filme unter Kultur kategorisieren will) gibt es in K´Born am Campingplatz und im Konzertgarten West, in Bad Doberan im Kamptheater und in Rostock und Wismar sowieso. Im Sommer auch am Strand in Ost. Programm steht in der Ostseezeitung oder direkt am Kino am Campingplatz in K´born – und tatsäch-lich gibt es ab und an auch wirklich gute Folme! Um zu wissen, was aktuell in der Off-Szene und auch der On-Szene los ist, sollte man das Magazin „Mecks“ kaufen.


5. Kleine und Tages-Ausflüge

Das soll nun kein Mini-Baedeker werden, sondern gibt nur unsere eigenen „Favoriten“ als Empfehlung für Euch/Sie wider.

Immer wieder schön wegen seiner Aussicht ist es oben am Leuchtturm bei schönem Wet-ter. An dieser Stelle, das Bastorfer Leuchtfeuer ist das höchste der deutschen See, hat man einfach eine umwerfende Aussicht. Den Leuchtturm kann man täglich besteigen (10 -13 und 15 – 17 Uhr). Zu seinen Füßen gibt es das „Cafe Valentin“ mit leckeren Torten. Eine schöne Fahrradtour geht nach Schloß Hohen Niendorf durch den Wald hinter uns (links entlang den Landweg, bei Sobotta´s wieder links in den Wald und dann immer rechts halten, bis 2 Bauernhäuser kommen, dort links bis Niendorf ausgeschildert ist). Von dort kann man - für einen längeren Ausflug - über Mechelsdorf und Kägsdorf zurück-fahren, oder wieder direkt zurück. In Hohen Niendorf lohnt sich die Fahrt durch das Dörf-chen. Oder man fährt von Mechelsdorf weiter bis Rerik und dann am Küstenweg direkt oben an der Steilküste (tolle Sicht) zurück nach K´born.

Eine schöne Tour ist zu Fuß oder auch mit Fahrrad der Weg von K´Born am Strand ent-lang nach Heiligendamm (für die Fußtour, ca. 1 ½ h) oder oben am Fahrradweg (ca. 30min). Hier geht an der Steilküste entlang, kurz vor Heiligendamm durch den Gespens-terwald und in Heiligendamm direkt zu den alten Villen. Zur „Restauration“ sollte man in das Hotel/Restaurant „Residenz Hotel am Heiligen Damm“ gehen, danach empfiehlt sich die Fahrt zurück mit dem Molli bis K´Born.

Der Besuch in der Glasblaserei von Regine Kaufmann in Glashagen/Glashagen-Hütte kann, weil die Sachen so schön sind, durchaus mal in´s Geld gehen; aber man wird ent-sprechend durch die schönen Dinge entlohnt. Hierher geht am besten mit dem Auto über Steffenshagen, wo eine der schönsten Kirchen der Backsteingotik in dieser Gegend steht. Schmuck, ganz individuell, gibt es bei Jule Müller in Bad Doberan, Tel.:(phone number hidden). Oder am Ziegenmarkt Töpferwaren, Geigen und ein Cafe.

In Schwaan empfiehlt sich sehr das dortige Museum über die Schwaaner Künstlerko-lonie (Kunstmühle, (website hidden) ), eine noch sehr unbekannte Kolo-nie, die eng mit der Ahrenshooper verbunden war und sehr hochkarätige Maler hervorge-bracht hat (z.B. Franz Bunke, Rudolf Bartels). Literatur hierüber ist vorhanden – wer such-tet wird finden. Lohnt sich sehr!

Für größere Ausflüge empfehlen wir Wismar. Hier kann man gut einen Tag verbringen und stundenlang durch verschiedene Straßen gehen mit immer wieder unterschiedlichen Giebelformen der alten (Hanse-)Häuser. Es geht schon manch nette kleinere Geschäfte und für den Kaffee oder das kleine Häppchen zwischendurch gibt es eine Menge netter Lokalitäten. Zum „Shoppen“ alleine lohnt sich Warnemünde und Rostock besser, in War-nemünde sollte man auch mal „Am Strom“ flanieren und/oder gegenüber bei den Fi-schern den frischen Fisch probieren.
Schon weiter weg ist Schwerin, eine sehr ansprechende Stadt mit Konzertsaal und Oper und auch Güstrow, die nicht nur wegen dem „Engel“ von Barlach den Ausfluß lohnt.

6. (Haus-) Technik und was sonst noch alles kaputt gehen kann

Vorderhaus Erdgeschoss:

Der Herd ist ein Gasherd, welcher sich durch gleichzeitige Drücken der runden Regulie-rungsknöpfe und der schwarzen, wurstartig geformten „Anzünder“-Drücker starten läßt. Der Ofen läuft auf Strombasis, um ihn anzukriegen muß man meist alle 3 vorhandenen Knöpfe/Regler betätigen. Probieren geht über studieren! Er läuft dann immer etwas nach.

Die Geschirrspülmaschine ist, wenn man weiß, wie es geht, recht einfach zu bedienen - also einfach dranbleiben. Erklärung steht innen am oberen, sichtbaren Teil der Tür, dort wo auch die Programmschalter sind. Anmachen durch Drücken des „Ein“- Knopfes und gleichzeitiges Drücken des Programmknopfes. Wenn das Spülprogramm zu Ende ist, kündigt die Maschine dies mit einem höllischen 15-Sekundenton an. Da muß man leider durch, nicht vorher irgendetwas ausschalten, es nutzt eh´ nix.

Heizung: Normalerweise müsste es keine Probleme geben. Regelung über die Thermos-tate an den Heizkörpern. Falls doch nicht, am besten bei uns anrufen oder im Notfall den Notdienst bei Fa. Müller /s. Telefonnummer an der Heizung) (website hidden)/Radio/CD
ist alles zum Benutzen da. Zum Fernsehen bitte nur den Sat- Reciever- Schalter betäti-gen.

Scheune:
Der Herd ist ebenso ein Gasherd, einfach zu bedienen: vorne an den jeweiligen Knöpfen drucken, zündet automatisch, ein bisschen warten und dann brennt die Flamme. Die Ge-schirrspülmaschine wird durch recht selbsterklärende Druckschalter innen in der Tür bedient.

Die Heizung ist eine Fußbodenheizung, die in der Steuerung kompliziert ist, in den ein-zelnen kleineren Räumen gibt es Heizkörper, die einzeln zu regeln sind. Bei Problemen bitte Anruf. Für den Kamin bitte Brennholz selbst besorgen z.B. bei Edeka Neukauf oder Kataschewski oder in Absprache für einen Obulus über uns.

Gemeinsame Infrastruktur:

Die Waschmaschine läßt sich recht einfach bedienen, getrocknet wird bei uns draußen, vorne und hinten auf der Wiese gibt´s eine Wäscheleine. Das geht bei gutem Wind fast so schnell wie mit einem Trockner. Bei Gebrauch bitte 4,50 € pro Waschgang bei Abfahrt zahlen.

Bitte den Müll trennen. Gelbe Tüten für „Kunststoff“ sind in der Vorratskammer, Pa-pier/Pappe kann auch dort gesammelt werden, die Mülltonne steht draußen im Trocken-klo/Latrine. Gelehrt wird die Mülltonne jeden zweiten Mittwoch, bitte die Mülltonnen her-ausstellen – wenn die Nachbarn die Mülltonnen herausstellen, ist der 4. Donnerstag. Papier und Flaschen müssen gesondert und privat weggebracht werden: Behälter stehen z.B. in Bastorf oben hinter dem Bürgermeisteramt oder in Ost bei der Sporthalle.

Sauna
Für die Sauna berechnen wir entsprechend der vertraglichen Vereinbarung. Die üblichen Saunaregeln gelten, insbesondere bitte: Handtücher überall da drunter in der Sauna, wo eben der begehrte Schweiß alles raus- bzw. hintropft.

Sonstige Probleme
Falls sonst noch Probleme auftreten: Herr Blöge (PHONE NUMBER HIDDEN) od(PHONE NUMBER HIDDEN) kann meist helfen oder rufen Sie uns an: (phone number hidden) od(phone number hidden) od(phone number hidden) od(phone number hidden).

So nun genug der Tips, den Rest müssen Sie sich selbst erobern und wenn´s gut ist, bitte Empfehlung an uns. Wir machen auch gerne immer wieder mal was Neues.
Kühlungsborn verlangt für die Strandbenutzung einen Obulus für Erwachsene, in Kägsdorf allerdings nicht.
Viel Spaß, Erholung und auch Muße in Bastorf!


Amenities
Internet
Washer
Kitchen
TV

Prices
Cleaning Fee $102 NZD
Security Deposit $339 NZD
Always communicate through Airbnb
To protect your payment, never transfer money or communicate outside of the Airbnb website or app.
Learn more

Sleeping arrangements
Bedroom 1
1 king bed
Bedroom 2
1 king bed
Bedroom 3
1 single bed
Common spaces
1 sofa bed

House Rules
No smoking
Not suitable for pets
No parties or events
Check in time is 4PM - 6PM
Check out by 11AM

Rücksicht auf andere Gäste, die ebenso wie Sie, Erholung vom Stress des Alltags suchen. Pfleglicher Umgang mit unserer Einrichtung und dem Garten mit seiner Bepflanzung. Die hintere Wiese kann zum Fußballspielen genutzt werden, Schaukel und Sandkasten können gerne genutzt werden. Die Eltern achten bitte auf ihre Kinder. Der Müll wird getrennt und sollte selber zu den Mülltonnen gebracht werden. Die Flaschen bitte zu den Containern im Ort bringen. Nach dem Aufenthalt ist die Bettwäsche von den Betten abzuziehen und gefaltet auf einen Haufen zu legen. So können wir sie zur Wäscherei transportieren. Vielen Dank!


Cancellations

Safety features
Smoke detector
Fire extinguisher

Availability
5 nights minimum stay

20 Reviews

Accuracy
Communication
Cleanliness
Location
Check In
Value
Tom User Profile
August 2017
Memorable stay! Bastorf is a short drive from Kuhlungsborn and provides a perfect base to explore the region. We stayed here for a few days in August with our three young children. Antje's and Berndt are charming hosts. The flat is part of a large, traditional house that has been beautifully restored and decorated. There's plenty of room, lots of light and lovely views across the fields towards the sea. Highly recommended!
Antje User Profile
Response from Antje:
Thank you Tom and Clara to stay in our house and that you liked it so much. Hope to see you again. Antje
August 2017

Rachael User Profile
August 2015
Absolutely wonderful place to stay. So peaceful and spacious but only 5 minutes from town. Host was very welcoming and helpful. Would highly recommend the homely and well decorated, comfy accomodation.

Daphné User Profile
May 2015
Beautiful and quiet renovated house with a (distant) view to the Ostsee shore. We loved staying in Antje's apartment, very charming, confortable and clean. The garden is lovely and very well maintained and the nice housekeeper made us feel very welcome. The beaches nearby are of white sand and very clean. We particularly enjoyed visiting the historical Hanse city of Wismar and its beautiful cathedral.

Jean-Christophe User Profile
April 2015
Great stay in a very calm environment, nicely decorated house, and very welcoming host and family! Also very nice with kids: 3 bedrooms with the possibility to use a 4th one, an extra bed for a small child was provided and we could fit all 3 kids in 1 room. From one of the bedroom, there is even a view to the sea. The sea is 5mins away by car, 30mins by walk. Very nice coastal village nearby with restaurants and large beaches. Well recommended!

Lars User Profile
August 2017
Ein wunderschönes Haus in wunderbarer Lage. Tolle Gastgeber. Wir haben den Aufenthalt sehr genossen und werden wieder buchen!

Doris User Profile
August 2017
Schöne gemütliche Wohnung und sehr hilfsbereite Gastgeber. Haus und Garten sind wunderschön. Kühlungsborn ist mit dem Auto oder Fahrrad gut zu erreichen.

Reinhard User Profile
July 2017
Ich bin zunächst darauf gespannt, wie die Gastgeberin zu den vorgetragenen Mängeln und der Rückvergütung Stellung nimmt.
Antje User Profile
Response from Antje:
Es ist sehr schade, dass wir erst auf diesem Weg über Reinhards Mängel erfahren. Wir hätten sofortige Behebung durch Firmen, wenn dem Gast etwas kaputt geht oder nicht in Ordnung ist, erlangen können. Im Nachhinein können wir nur für die nächsten Gäste Mängel beheben und für ihr Wohlbefinden sorgen.
July 2017

This host has 93 reviews for other properties.

View other reviews
Berlin, GermanyJoined in November 2013
Antje User Profile

Weltoffen, engagiert,kontaktfreudig und hilfsbereit..

Languages: Deutsch, English, Français
Response rate: 100%
Response time: within an hour

The neighbourhood

Similar listings